HAUS LEI

KfW- 75 Haus in Holzmassivbauweise

Das Haus LEI steht in der Gemeinde Graben-Neudorf.

Das Grundstück des Hauses wird im Süden von einer großen, alten Scheune begrenzt und verschattet, im Norden liegt eine Straße, im Osten und Westen liegen Nachbargrundstücke. Die Bauherren wünschten sich offene und helle Räume.

Entlang der Straße steht ein zwei geschossiger Baukörper, der einen eingeschossigen Fortsatz nach Süden hat, dadurch entsteht ein nach Westen offener Patio, der viel Licht in den erdgeschossig angeordneten Wohn-, Ess und Küchenbereich, sowie das Arbeitszimmer bringt.

Alle dienenden Räume - im EG Eingangsbereich, Gäste-WC, Technik und Hausanschlußraum, im OG Bäder, Hauswirtschaftsraum, Abstellraum und Flur - befinden sich im Norden des Grundrisses alle Aufenthaltsräume wie Wohn-, Ess und Küchenbereich. Arbeitszimmer und Schlafzimmer befinden sich im Süden.

In der Fassade im Norden befinden sich nur kleine Fenster, die Fenster nach Süden dagegen sind groß. Das Haus ist nicht unterkellert und wurde als KfW- 75 Haus in Holzmassivbauweise geplant und realisiert. Das Erdgeschoß wurde verputzt, das Obergeschoß wurde mit einer Holzlattung verschalt.

Geheizt wird das Haus mit einer Wärmepumpe, die den selbsterzeugten Strom der Photovoltaikanlage nutzt. Eine mechanische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung sorgt für eine hervorragende Luftqualität, spart Energie und vereinfacht das Leben.

WEITERE PROJEKTE

Manufaktur Mannheim

Frey Frischecenter

Julius-Hirsch-Sportzentrum

Haus STU

Raumteiler