HAUS STU

Passivhaus in Massivbauweise

Das Haus STU steht in einem Neubaugebiet der Gemeinde Heddesheim.

Das Haus wurde als Passivhaus geplant und umgesetzt. Der Grundriss ist Nord-Süd orientiert, das bedeutet, dass sich alle dienenden Räume - im EG Eingangsbereich, Gäste-WC, Technik und Hausanschlußraum, im OG Bäder, Hauswirtschaftsraum, Abstellraum - sich im Norden des Grundrisses befinden und alle Aufenthaltsräume wie Wohn-, Ess- und Küchenbereich, Schlafzimmer, sich nach Süden orientieren.

Die Fassade im Norden wurde im Gegensatz zur Südfassade, die in beiden Geschossen komplett verglast ist, mit kleinen Fenstern versehen. Eine vorgehängte Balkon- und Loggia Konstruktion dient im Sommer als „natürlicher-baulicher“ Sonnenschutz, eine elektrisch gesteuerte Jalousie verhindert nach Bedarf den nicht gewünschten Wärmeeintrag in den Wintermonaten und der Übergangszeit.

Im Erdgeschoß befinden sich der offene Wohn-, Ess- und Küchenbereich, der sich durch einen Luftraum über dem Essbereich nach oben in das Obergeschoß fortsetzt, im Obergeschoß befinden sich die Schlafräume.

Die Konstruktion ist eine Massivkonstruktion aus Mauerwerk mit WDVS, im EG verputzt, im OG mit einer Holzfassade eingehüllt. Geheizt wird das Haus mittels Scheitholzofen und einer Wärmepumpe, die den selbsterzeugten Strom der Photovoltaikanlage nutzt. Über die mechanische Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung wird die Wärme der Wärmepumpe den Räumen zugeführt.

Weitere Projekte

Manufaktur Mannheim

Frey Frischecenter

Julius-Hirsch-Sportzentrum

Haus LEI

Raumteiler